Rezepte

Gebackener roter Spitzkohl mit Koriandersamen

Schneiden, würzen, backen, fertig. Klingt das nicht toll?
Ich finde diesen gebackenen Spitzkohl so einfach wie genial. Es braucht nicht viel Arbeit ihn zuzubereiten und geht ganz schnell. Was ich besonders liebe: Durch das heiße Backen werden die oberen Schichten richtig knusprig und der Kern bleibt bissfest und wird nicht zu weich.
Gebackenes Gemüse aus dem Ofen hat einen sehr großen Vorteil: es gehen keine Vitamine verloren, wie es zum Beispiel beim Kochen passiert – alles bleibt wo es ist. Und somit gehört es neben dem Dämpfen und Dünsten zu den gesündesten Garmethoden, die es gibt.

Man findet leider nicht immer roten Spitzkohl, aber man kann das Rezept natürlich genauso gut mit normalem, grünem Spitzkohl zubereiten.

Ihr könnt den Spitzkohl super zusammen mit Kartoffeln in jeglicher Form servieren – zum Beispiel mit Meerrettich-Kartoffelpüree.


Zutaten für 4 Personen (als Beilage)

1 Spitzkohl
2EL Koriandersamen
40ml Rapsöl
Salz


Zubereitung

  • wascht den Spitzkohl und halbiert ihn zuerst
  • schneidet ihn dann längs in Spalten und legt diese auf ein Blech
  • mörsert die Koriandersamen
  • vermischt sie mit dem Öl und Salz
  • bepinselt die Spalten damit
  • gebt das Blech für 15-20 Minuten bei 200°C in den Ofen
  • zum Schluss könnt ihr den Kohl noch mit frischer Petersilie garnieren
Gebackener roter Spitzkohl mit Koriandersamen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.