Rezepte

Selbstgemachte Hotdogs

Ich mache es mir gerne zur Aufgabe, Dinge, die man sonst fertig kauft und isst, selbst zu machen. Heute waren es Hotdogs. Und mal ehrlich: so viele Dinge braucht man dafür gar nicht. Die Brötchen sind daran das schwierigste, aber mit diesem Rezept hier gelingt es!
Die Brötchen sollten schön fluffig sein und vor allem nicht kompakt. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich die Zutaten so ausgewogen habe, dass das der Fall war, aber hier kommt nun das Rezept.

Was braucht man noch? Würstchen, Soßen und natürlich Röstzwiebeln! Und zwar viele. Und die kann man auch wirklich gut selber machen, seht selbst 🙂


Zutaten für 5 Personen

Hotdog-Brötchen

450g Mehl Type 550
30g frische Hefe
100ml lauwarme Milch
50g sehr weiche Butter
40g Zucker
3 kleine Eier (s)
1 Eiweiß
10g Salz

Röstzwiebeln

1 Gemüsezwiebel
100g Mehl
Salz
Rapsöl zum Frittieren

Außerdem

10 Würstchen
Ketchup
Senf
4 Gewürzgurken


Zubereitung

Die Hotdog-Brötchen

  • macht für die Hotdog-Brötchen zuerst einen Vorteig: vermischt die Milch mit der Hefe und 2EL Mehl und lasst es 10 Minuten stehen
  • in dieser Zeit könnt ihr das Mehl, die Butter, den Zucker und das Salz abwiegen und in eine Schüssel geben
  • gebt dann den Vorteig und die Eier mit in die Schüssel und knetet alles 10 Minuten gut durch
  • lasst den Teig dann 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen
  • jetzt muss der Teig vorsichtig weiterverarbeitet werden: knetet ihn nicht mehr, sonst ist er später zu kompakt! Nehmt ihn nur vorsichtig aus der Schüssel und trennt Teiglinge von 60-70g ab, die ihr nur ein bisschen in die richtige, längliche Form bringt (circa 10cm lang)
  • legt sie auf ein Blech und lasst sie nochmal 30 Minuten gehen (sie können sich danach gerne berühren)
  • backt sie dann im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten bei 190°C

Die Röstzwiebeln

  • für die Röstzwiebeln müsst ihr die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden
  • gebt sie nach und nach in ein Sieb, in dem ihr sie mit dem Mehl bestäubt
  • danach können sie in einem Topf in Fett (160°C) frittiert werden
  • jetzt müssen sie nur noch gesalzen werden

Die Zusammenstellung

  • wärmt die Würstchen in einem Topf mit Wasser aus (nicht kochen lassen, sonst platzen sie)
  • schneidet die Gewürzgurken in dünne Scheiben
  • nun müssen die Hotdogs nur noch belegt werden
  • schneidet die Brötchen auf und legt die Würstchen rein
  • gebt die Soßen, die Gurken und die Röstzwiebeln dazu und lasst es euch schmecken!
Selbstgemachte Hotdogs

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Mugi says:

    Ich bin sonst kein Hotdog Fan, aber diese waren megalecker😋 und ich habe sogar noch einen zweiten gegessen😁. Das Privileg der Testesser…

    1. chef@cookinglisa says:

      Schön! Selbstgemacht ist doch immer besser 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.