Rezepte

Burger mit selbstgemachter Remoulade ohne Ei

In den letzten Jahren sind unglaublich viele Burgerläden aus dem Boden geschossen. Ich mache meine trotzdem immer noch am liebsten selbst. Und wenn ich sie mache, ist die Soße für mich dabei ein sehr wichtiger Punkt! Sie bringt die Schlotzigkeit und rundet den gesamten Geschmack ab. Ich habe dieses Mal eine Remoulade gemacht, die super einfach umzusetzen ist.

Normalerweise wird eine Remoulade aus einer Mayonnaise gemacht. Man fügt zu dieser einfach Petersilie, Kapern, Sardellen und Cornichons hinzu. Doch weil die klassische Mayonnaise aus rohen Eiern zubereitet wird, hält sie leider nicht sehr lange. Dieses Rezept ist eine Alternative dafür. Es findet trotzdem eine Emulsion aus Wasser und Fett statt, die eine cremige Soße entstehen lässt. Aber dafür kann man sie ohne Bedenken auch bei warmen Temperaturen im Kühlschrank eine Woche aufheben.

 


Zutaten für 4 Personen

4 Brötchen
800g Hackfleisch gemischt
2 Mini Gurken
2 rote Zwiebel
2EL Apfelessig
je 1 Baby-Paprika gelb, rot, orange
8 Blätter eines Salatkopfs
2 Mozzarella
Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

für die Remoulade ohne Ei

50 ml Milch
120ml Rapsöl
1EL Senf
1TL Kapern
1/2 rote Zwiebel
6 Cornichons
3 Zweige Petersilie
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Die selbstgemachte Remoulade ohne Ei

  • gebt die Milch, den Senf und das Rapsöl in einen hohen Behälter
  • mixt nun von unten nach oben mit einem Pürierstab, sodass eine cremige Soße entsteht (nicht zu lange!)
  • schneidet die halbe rote Zwiebel und die Cornichons in feine Würfel
  • hackt die Petersilie und die Kapern
  • gebt alles in die Soße und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab

Der Burger

  • wascht die Gurken und schneidet sie längs in Streifen
  • schneidet die eine rote Zwiebel in feine Würfel und gebt sie zur Gurke
  • gebt dann den Essig, einen Teelöffel Zucker, Salz und Pfeffer hinzu und lasst sie eine Stunde einziehen
  • würzt das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und 2TL Paprikapulver
  • formt dann die Patties und bratet sie in der Pfanne von beiden Seiten circa 3 Minuten an
  • schneidet den Mozzarella in Scheiben und gebt sie zum Ende der Garzeit auf die Patties, sodass der Käse schmilzt
  • nehmt jetzt die Brötchen, schneidet sie auf und bestreicht sie mit der Remoulade
  • wascht dann den Salat und legt ihn auf die Brötchen
  • die Baby-Paprika und die rote Zwiebel werden in Ringe geschnitten und auch darauf gelegt
  • auch die Gurkenscheiben finden dort ihren Platz
  • jetzt müssen nur noch die Patties auf die Brötchen gelegt werden
Burger mit selbstgemachter Remoulade ohne Ei

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

3 Kommentare

  1. Katharina says:

    Liebe Lisa,
    ich habe die Tomatisierte Mango-Paprika-Salsa gemacht und bin begeistert 🥳!!
    …nicht nur ich! Alle die es gegessen haben auch!
    Eine sehr gute Inspektion, vielen Dank!
    Liebe Grüße, Katharina

    1. Katharina says:

      *Inspiration 😅

    2. chef@cookinglisa says:

      Oh liebe Katharina,
      das freut mich wirklich seeehr zu lesen! So soll es doch sein: mit etwas Gekochtem alle Esser glücklich machen 🙂 Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ganz liebe Grüße zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.