Kochwissen Rezepte

Parfait mit Orangen und Mandeln

Habt ihr schon mal versucht Eis ohne Eismaschine selber zu machen? Das ist gar nicht so leicht, denn man muss es ständig umrühren und darauf achten, dass es nicht kristallisiert. Bei Parfait ist das anders. Hier muss man die Masse nicht immer wieder umrühren, sondern sie einfach nur abfüllen und einfrieren.

Bei der Zubereitung mit rohen Eiern ist es wichtig, dass man diese warm aufschlägt, damit man es ohne Bedenken (Salmonellengefahr) essen kann. Sie sollten einmal bis 80°C erwärmt werden. Der Fachbegriff dafür ist „zur Rose abziehen“. Das heißt, dass man die Masse so lange schlägt bis sie dick und cremig ist. Wenn man sie dann auf einen Holzlöffel gibt und darauf pustet, sollte man – daher der Name – eine Rose sehen können.

Wenn man ein Parfait zubereitet muss man darauf achten, dass die Zutaten ausgewogen sind. Wenn man zum Beispiel zu viel Zucker benutzt, dann wird es nicht fest. Andersherum bewirkt zu wenig Zucker, dass das Parfait sehr fest wird.


Zutaten 6 Personen

2 Orangen
150ml Milch
25g Zucker
200ml Sahne
3 Eigelb
1 Paket Vanillezucker
25g Mandelblätter
50g Orangeat


Zubereitung

Orangen filetieren

  • wascht die Orangen und reibt die Schale in eine Schüssel
  • schneidet oben und unten ein Stück ab, sodass sie auf dem Brett „stehen“ kann
  • schneidet nun mit einem scharfen Messer rundherum die Schale ab, sodass nichts Weißes mehr zu sehen ist
  • nehmt die Orange dann in die Hand und schneidet vorsichtig rechts und links von den Zwischenhäuten die Filets heraus

Parfait herstellen

  • gebt zuerst den Zucker und den Vanillezucker in einen Anschlagkessel (oder Edelstahlschüssel)
  • stellt diesen auf einen Topf mit etwas Wasser
  • trennt nun die Eier und gebt die Eigelbe zu dem Zucker
  • bringt das Wasser zum Sieden und schlagt die Eigelbe mit dem Zucker kräftig mit einem Schneebesen auf
  • achtet darauf, dass ihr die ganze Zeit rührt, sonst kann das Ei gerinnen
  • wenn die Masse cremig ist, nehmt einen Holzlöffel und gebt die Masse darauf – wenn beim Pusten eine Rose zu sehen ist, ist sie heiß genug
  • reduziert die Hitze des Wasserbads
  • erhitzt die Milch und schlagt sie langsam unter die Masse
  • schlagt dann die Sahne auf und gebt sie vorsichtig zur Masse
  • am Ende werden noch der Orangenabrieb, die Mandelblätter und das Orangeat untergerührt
  • füllt die Masse in Silikonformen (da bekommt ihr das Eis am besten wieder heraus), ihr könnt aber auch eine Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen
  • stellt das Parfait mindestens 6 Stunden in die Gefriere
  • lasst es dann 20 Minuten vor dem Essen etwas antauen, sonst ist es zu hart
Parfait mit Orangen und Mandeln

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Mugi says:

    Ich finde Dein Orangenparfait super, besonders fruchtig und perfekt abgestimmt was die Süße betrifft. Suchtgefahr 🍊🍊🍊

    1. chef@cookinglisa says:

      Dankeschön! Gut, dass der Sommer erst anfängt 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.